Der Fluss nimmt uns mit.

Bienenstandort von Gebirgsbach bedroht.

An einem Standort hat in den letzten 6 Jahren ein kleiner Bach, der unregelmäßig bei Starkregen und Schneeschmelze zum kleinen Amazonas wird, seinen Lauf so verändert, dass bei den nächsten ein oder zwei Hochwassern der Standort von Unterspülung oder Abrutsch bedroht ist.

Die Lage ist dramatisch.

Im Spätsommer 2020 ist 30 m  neben den Bienenstöcken ein Ahornbaum mit 1,5 m Stammdurchmesser in den Bach gespült worden. 5 Monate zuvor wurden 20 Fichtenbäume vom Wind gefällt. Distanz zum Standort 100 m. Im Frühjahr 2021 ist möglicherweise ein Umzug fällig, doch wohin?

Bildergalerie

Teile diesen Artikel

Share on facebook
Share on twitter

Inhalt

Mehr lesen

Verwandte Artikel

Solabee Patenschaft Appartmenthaus

Neue solabee Patenschaften am Tegernsee

Ihre Patenschaft für Bienen. Die Idee der solidarischen Bienenwirtschaft trägt Früchte. Am Tegernsee habe sich in diesem Frühjahr 3 Unternehmen aufgemacht und Patenschaften für solabee-Völker

Neue Wände braucht das Haus.

Die Bienenwohnung oder der Bienenstock dient als Honiglager, Pollenkammer, Brutplatz, feste Burg und Rückzugsort für unsere Bienen. Logisch, dass so ein Haus auch mal renoviert werden muss. In der wilden Natur erledigt das die Wachsmotte, in dem sie alten und verkeimten Wabenbau frißt.